Feb 13 2017

Paddeln im Schnee – Skitrainingslager der Kanuvereine

Zu einem gemeinsamen Ski-Trainingslager haben sich 4 Kanuvereine aus Rostock und Stralsund aufgemacht. Für 36 Sportlerinnen/Sportler zwischen 10 und 17 Jahren ging es unter der Regie von unserem Kalle (Jens Kalabuchow) sowie Steffi Junges vom Stralsunder Kanuclub e.V. und den Rostocker Trainerinnen Carla Pieper und Ramona Portwich vom Rostocker Kanuclub e.V. (RKC) bzw. Kanufreunde Rostocker Greif e.V. (KfRG) für eine Woche in die Allgäuer Alpen zum Skilanglauf.

Skilanglauf ist als Ausdauersportart eine coole Winteralternative zum Paddel- und Krafttraining. Im Rahmen der Skifreizeit haben Jugendliche aus den Sparten Drachenboot und Kanu erstmals gemeinsam trainiert. Die Teilnahme war aber auch offen für alle anderen sportbegeisterten Jugendlichen, „Vereinskinder“ und Geschwister. Von uns waren vor allem Jugendliche der SV Breitling Jugend dabei. Die haben dann erstmal versucht, einen Berg runterzupaddeln (siehe Foto 🙂

Während einige das erste Mal auf Ski standen, waren andere da schon wahre Profis … auch wenn keinem ein Sturz erspart blieb, nicht mal Kalle 😉 An den ersten Tagen stand vor allem ein grundlegendes Techniktraining auf dem Programm, ab dem 2. Tag aber auch ausgedehnte Skitouren, bei denen wir uns je nach Leistung in verschiedene Gruppen aufgeteilt haben. Klasse war, dass die unterschiedlichen Gruppen nicht nur von Erwachsenen begleitet wurden, sondern auch die größeren Jugendlichen die Tagestouren angeführt haben. Egal wie groß oder klein die Teilnehmer waren, der Zusammenhalt war toll, gerade auch beim vereins- und teamübergreifenden Staffelwettkampf. Denn neben einem Schwimmtag haben wir natürlich auch einen Renntag absolviert. Bei den Mädchen konnte sich Cynthia vor Finja und Mara (alle SVB) durchsetzen. Bei den „Männern“ platzierte sich Eric vor Benny (beide SVB) und Jojo (RKC).
Teamübergreifend waren leider auch unsere Krankheitsausfälle durch Erkältungen und sonstige Viren, aber zum Glück hat Steffi die Krankenpflege übernommen und so gut organisiert, dass es allen schnell wieder besser ging. Und abends, nach der Rückkehr in unsere Unterkunft, Duschen und Abendessen, erwachten die ….. Werwölfe …. und verschiedene Dorfbewohner begannen ihre Schicht …. oder spielten Volleyball, Billard, Tischtennis … oder sangen schön laut und schräg Karaoke 😉

Mit der gemeinsamen Reise wollen die Kanuvereine ihre Zusammenarbeit vertiefen. Gerade wenn es darum geht, Events oder Fahrten zu organisieren, wollen wir gemeinsam unsere Ideen bündeln, um die Sportler und Sportlerinnen bestmöglich zu betreuen. Team Rostock! Und Stralsund! Wir bedanken uns beim Landesportbund M-V/Sportjugend und der OSPA Sportstiftung für die Unterstützung unserer Fahrt und freuen uns auf eine Neuauflage hoffentlich im nächsten Jahr.

Christine

SV Breitling e.V. Rostock